Interactieve Kunstinstallatie in samenwerking met Marja Scholten-Reniers
Tentoonstelling RE-VISION 817  in het Franziskaner Museum in Villingen-Schwenningen (D) met een interactieve Kunstinstallatie. 45 verschillende folkloristische stoffen op 45 houten krukjes, die binnen de contourlijnen van de stad Villingen-Schwenningen een gevoel van gemeenschap oproepen.
Deze installatie is aangekocht door de stad Villingen-Schwenningen.​​​​​​​
"Menschen aus 138 Staaten leben heute in Villingen-Schwenningen. Amber Anthe Scholten und Marja Scholten-Reniers nehmen diese Gegebenheit auf und weisen mit ihrer interaktiven Installation auf die unterschiedlichen Herkunftsländer hin. ›Mein Platz in Villingen-Schwenningen‹ besteht aus Holzhockern, deren Sitzflächen mit Aufdrucken von Trachtenstoffen versehen sind. Die Hocker verkörpern die Vielfältigkeit der Gemeinde und sind innerhalb einer sich auf dem Boden abzeichnenden Kontur der Doppelstadt platziert. Mit nur einem Fuß ausgestattet, lassen sich die Hocker assoziativ mit Melkschemel in Verbindung bringen und weisen gleichsam auf Vergangenes hin. Die Installation lädt ein, sich innerhalb der Kontur der Stadt Villingen-Schwenningen zu bewegen, Platz zu nehmen und beisammen zu sein." Nila Weißer, 2017
Back to Top